Die Wrist-Ankle-Akupunktur:


Genial einfach - einfach genial:

12 Punkte, die Ihre Praxis revolutionieren!

Vielen Dank für Ihren Besuch auf der offiziellen WAA-Website!

Die Wrist-Ankle-Akupunktur (Handgelenk-Knöchel-Akupunktur) ist ein neuer Zweig der Akupunktur. Prof. Zhang entwickelte sie ab 1965 in Shanghai. Bei der WAA werden die Akupunkturnadeln am distalen Unterarm und/oder am distalen Bein in die Unterhautschicht eingebracht, um Funktionsstörungen oder Schmerzen zugeordneter Zonen oder Organe zu therapieren.

Das bei westlichen Patienten unbeliebte DeQi-Gefühl entfällt, es gibt lediglich einen kleinen Stich beim Einbringen der Nadel durch die Haut; oft wird nicht einmal dies wahrgenommen.

Die Auswahl der Punkte der WAA beruht auf der Unterteilung des Körpers in sechs Längszonen. Es gibt somit entsprechend nur sechs Punkte über Handgelenk und Knöchel. Dadurch ist die Methode leicht zu erlernen. Die WAA bringt schnell erfolgreiche Resultate. Sie ermöglicht es, einen großen Bereich von Beschwerden zu behandeln.


Für welche Therapeuten ist die Methode geeignet?

Die WAA eignet sich für alle, die schon mit Nadeln arbeiten, aber auch für Akupunkturanfänger. Sie kann unabhängig von der klassischen Akupunktur angewandt oder mit ihr und anderen Sonderformen (z.B. Ohrakupunktur) kombiniert werden. In meiner Praxis verwende ich fast nur noch die WAA mit Zusatzpunkten des Konzeptions- und des Lenkergefäßes. Dieses Konzept wird auch in den Kursen vermittelt.

Die Ergebnisse der WAA begeistern. Man spart bis zu 2/3 der üblichen Behandlungszeit.
Ihre Patienten werden begeistert sein; die meisten hätten solche Ergebnisse nicht für möglich gehalten!

Lesen Sie auf den folgenden Seiten eine Zusammenfassung über die Vorzüge dieser faszinierenden Methode!

Therapeuten - Suche

Newsletter-Anmeldung

Tragen Sie sich hier ein, um meinen Akupunktur-Systeme-Newsletter zu abonnieren.
Qr Code