SyStA - Systematische Stufen-Akupunktur

Was bedeutet SyStA? 

Die „Systematische Stufen Akupunktur" SyStA ist ein neues, kompaktes Therapiekonzept in der Akupunktur. Sie soll die klassische Akupunktur um eine Idee der Annäherung ergänzen, die Lust auf ein weiteres Studium der TCM wecken kann und soll.

Unter „Systematischer Stufen Akupunktur" verstehe ich sowohl das Herantasten an das Gesamtkonstrukt der Akupunktur innerhalb der TCM in abgestuften Ausbildungsschritten, als auch das von mir angewandte Punktekonzept.

Zusammen mit ergänzenden Punkten des Ren Mai und des Du Mai sowie der Wrist-Ankle-Akupunktur habe ich versucht, ein therapeutisch hochwertiges Konzept zu entwickeln, welches mit nur 27 Akupunkturpunkten die gebräuchlichsten Indikationen zur Akupunktur abgedeckt, ohne sich dabei auf sogenannte „klinische Konzepte" (Knie, LWS, Schulter, Hüfte) zu beschränken.

Die SyStA besteht aus Akupunkturpunkten, mit denen der Therapeut sowohl klinische Indikationen als auch innere Muster und äussere pathogene Faktoren behandeln kann.

In diesem Sinn ist die SyStA ein „erweitertes klinisches Konzept". Als abgeschlossenes System kann sie für sich alleine angewandt, aber auch mit anderen Therapieformen wie zum Beispiel der orthomolekularen Medizin, der Kräuterheilkunde des Westens oder psychologischen Konzepten vernetzt werden.

Mit der SyStA lassen sich vollständige, gut funktionierende Behandlungsrezepte für den Praxisalltag generieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung
zur Datenschutzerklärung Ich stimme zu Ich lehne ab